Bericht einer Biologin über das Corina Virus

Bericht einer Biologin über das Corina Virus:

Corona wird für mich langsam zum roten Tuch.

Liegt aber auch daran, dass ich als Biologin mit den Hauptfächern Mikro- und Molekularbiologie ein bisschen Ahnung von der Materie habe und als ehemalige Pharmareferentin auch ein bisschen über die Mechanismen in der medizinischen Versorgung (also in Bezug auf Krankenkassen, Krankenhäuser etc.) weiß.

Und diese Panik macht mich wahnsinnig – aus verschiedenen Gründen.

Die Menschen, die am wenigsten zu befürchten haben, machen die größte Welle.

Mal ganz klar gesagt – wer unter 65 ist, ein funktionierendes Immunsystem hat und ein bisschen auf seine Lebensführung achtet (wenig Stress, vernünftige Ernährung usw.), hat hierzulande wenig zu befürchten.

Grund:

mittlerweile ist nachgewiesen, dass das Virus bereits mutiert ist und die in Europa auftretenden Varianten nicht so gefährlich sind wie die in China.

Kinder können das Virus zwar bekommen, haben aber einen milden Verlauf.

Bislang ist noch kein Kind gestorben, nicht mal schwere Verläufe sind verzeichnet.

Ein weiterer Grund, warum ich diese Panik nicht nachvollziehen kann: in der Zeit, seit das Virus bekannt ist, sind bereits knapp 2000 Menschen weltweit an der normalen Influenza-Infektion gestorben.

Also an der Grippe.

In Deutschland sind alleine in der Woche vom 19. – 26. Februar 2020 18.000 (!!!) Neuinfektionen mit der Grippe und 161 Tote gemeldet worden. (Quelle: svz.de)

Masken bringen Null. Die einzigen Masken, die effektiv dicht sind gegen die Viren, sind FFP2 bis 3. Und die behält man freiwillig nicht länger als eine Stunde auf. Maximal.

Auch diese ganzen Verschwörungstheorien verursachen mir Migräne vom Kopfschütteln.

Ich kann sowas einfach nicht nachvollziehen.

Fakt ist:

Corona gibt es schon lange.

Fakt ist auch:

Corona hat eine ähnliche Mutationsrate wie Influenza.

Also ist es doch logisch, dass es irgendwann mal eine Variante gibt, die schlimmere Symptome verursacht als die vorherigen.

Und dass der Mist in China in einer der am dichtest besiedelten Gegenden ausbricht, ist auch logisch – viele Wirte eng beieinander = viele Möglichkeiten für eine Mutation.

Hamsterkäufe – da könnte ich platzen.

Überflüssig wie ein Kropf.

Bei einer Grippewelle wird auch nicht gehamstert.

Warum wohl ?

Grippe kennt man.

Gegen Grippe kann man impfen.

Grippe ist doch nicht so schlimm.

Ja von wegen – s. o.

Desinfektionsmittel hamstern- auch so ein Unsinn.

Hände waschen, Menschenmengen meiden, Abstand halten, fertig.

Schiebt Arztbesuche auf, die nicht dringend sind.

Wenn ihr hustet und Fieber habt, wendet euch zuerst an euer örtliches Gesundheitsamt – die sagen euch, was zu tun ist.

Belagert nicht die Arztpraxen.

Setzt nicht diejenigen einem Risiko aus, die noch die Verantwortung für viele andere haben, die andere Krankheiten haben.

Also – passt auf euch auf, übernehmt Verantwortung für euch und eure Lieben und lasst euch von der Hysterie nicht anstecken !

 💞

© Jutta Schiffer